20,10,0,50,0
600,600,60,1,3000,5000,7,800
90,150,1,50,12,30,50,1,70,12,1,0,0,1,1,5000
Powered By Creative Image Slider
top9
top2
top5
top8
top7
top1
top4

Dass zeitgleich die Herbstkirmes in Rheinbach tobte, war auf der Terrasse vor dem Mariensaal des SJG nicht zu spüren. Spätestens mit einbrechender Dunkelheit kamen viele Ehemalige von VPK und SJG zum jährlichen Treffen, das nach den gemeinsamen Jahren auf dem Schulhof des VPK heuer zum zweiten Mal am SJG stattfand. Hintergrund: Mit Ende des laufenden Schuljahres wird das SJG auch die gegenwärtig genutzten Gebäude des früheren Pallotti-Kollegs verlassen, und man wollte den Umzug des Ehemaligentreffens schon vor dieser Zäsur am neuen Standort etablieren.

Das hat prima geklappt. Besonders positiv fiel dabei auf, dass auch die Jahrgänge mit noch frischem Abitur zahlreich vertreten waren. Unter den VPK-Veteranen tat sich wie schon oft zuvor der Jahrgang 1983 hervor, der allein mit 10 Abgesandten vertreten war. Wir haben uns offenbar viel zu erzählen.

Das Catering ist mit 'perfekt' am besten beschrieben. Die Klasse 12 und deren Eltern waren immer auf zack und hatten die Lage im Griff. Herzlichen Dank allen Beteiligten für einen schönen Abend in einem angemessenen Rahmen. Und so läßt sich mit Blick auf kommende Jahre sagen: "Prädikat: weiter so"!

DJI 0137

 20190919.BGA.GVS03.1 Text

 (Vergrößern durch Klick auf das Bild)

20190910.BGA.GVS01.1

 

 (Vergrößern durch Klick auf das Bild)

Peter KollasPeter Kollas, Pfarrer der katholischen Domgemeinde von Wetzlar, ist nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 66 Jahren verstorben. P. Leo Wiszniewsky, Rektor der Limburger Pallottiner: "Er war von 1967-1969 mit mir hier im Bischof-Vieter-Kolleg, sodann anschließend (wie damals üblich) von 1969-1974 am VPK (Abi 1974). Er dürfte besonders den „älteren“ Mitschülern als Westerwälder mit dem Spitznamen „Steuter“ und „Bulle“ gut bekannt sein, da er ein markantes Auftreten hatte. Er spielte auch im damaligen Blasorchester unter Herrn Schorn."

Weiterlesen: P. Peter Kollas verstorben

HannoWurm

Einmal Pallotti, immer Pallotti! Mein Jahrgang war der Letzte, der noch seine gymnasiale Schullaufbahn auf dem Pallotti im Jahre 2011 begonnen hatte. Wir wussten damals schon, dass wir es sein würden, die das Licht am VPK ausmachen, irgendwann. Auch wenn wir von Jahr zu Jahr weniger Pallottiner an der Schule wurden, da von unten kein neuer Jahrgang mehr nachkam, spürten wir noch den Geist des VPK in uns und wir waren dankbar, dass wir uns noch Pallottiner nennen durften. Es war eine besondere Atmosphäre, die das VPK-Lebensgefühl ausmachte: ein Gemeinschaftsgefühl, eine Lockerheit und trotzdem der permanente Wille zur Wissenssteigerung.

Weiterlesen: Die letzten Pallottiner verlassen die Schule

P. Karl Schmickler SAC hat sein goldenes Priesterjubiläum in Limburg gefeiert. Viele Menschen und Wegbleiter früherer Stationen waren - viele von sehr weit her - angereist, um ihn zu besuchen und den Tag mit ihm zu verbringen. Allein aus Hamburg kam ein Doppeldecker-Reisebus.
Natürlich wäre es nicht Karl Schmickler, wenn er die Festansprache einfach so delegieren würde. Und sein Predigtstil musste jedem vertraut vorkommen, der ihn noch aus Rheinbach, Hamburg oder einer seiner späteren Stationen kennt. Anrührend, anschaulich, humorig ("jetzt singen wir dieses Lied, sonst schlafen wir hier noch alle ein"), und auch etwas dialogisch. Wohl jeder fühlte sich im besten Sinne angesprochen. Es war ein schöner und langer Tag für alle Anwesenden und auch für Karl Schmickler.
 

  • IMG_2548
  • IMG_3029
  • IMG_3096
  • IMG_3120
  • IMG_3156
  • IMG_3174

Wir geben einen kleinen Doku-Bildband zu diesem Fest heraus, der über den Alfasa-Verlag bezogen werden kann: 

  • Goldjubel1
  • Goldjubel2
  • Goldjubel3
  • Goldjubel4
  • Goldjubel5
  • Goldjubel6

PallottifensterWEB 2Nun war es also soweit - am späten Nachmittag des 28.Juni 2019 bekamen die letzten am Pallotti eingeschulten Schüler ihre Abiturzeugnisse.
Mit frohen Erwartungen betraten diese vor acht Jahren zum Schuljahresbeginn im Sommer 2011 das Vinzenz Pallotti-Kolleg, wo ihnen schon nach kurzer Zeit mitgeteilt wurde, dass die Schule nach ihrem Besuch der Mittelstufe schließen würde. Doch konnten sie auch in der Oberstufe überwiegend in ihren Schulgebäuden bleiben, da an ihrer neuen Schule, dem St. Joseph-Gymnasium, Sanierungen, Um- und Neubauten notwendig waren und noch sind. So müssen sie nicht mit ansehen, wie ihre Schulgebäude wohl bald abgerissen werden. Und für mich selbst gibt es wohl keinen Raum auf diesem Planeten, in dem ich mich bisher so oft aufgehalten habe, wie im Musiksaal des Pallotti - in über 30jähriger Tätigkeit dort.
Trotz allem war es eine würdige Verabschiedung: Zuerst im Abigottesdienst in der Pallottikirche, wo Pallottinerpater Björn Schacknies noch einmal den Heiligen Vinzenz Pallotti erwähnte (es war ja eine Feier des St.Joseph-Gymnasiums), dann die Verabschiedung selbst, wo Lehrer Björn Palmert, der selbst Pallottischüler gewesen war, als einer der Stufenleiter anhand des Films "End Game" (Abimotto ABIvengers - Mit dem Abi in den Händen werden Helden zu Legenden) auf verlorene und neue Heimat hinwies. Last, not least der Abiball einen Tag später, der von der Pallotti-Big Band mitgestaltet wurde. Hier gab es natürlich auch die Abi-Band, die in Teilen (nur Jungs) mit Lehrern zusammen auch den schon erwähnten Gottesdienst musikalisch belebten. Ein Abiturient tat dies zusätzlich an der großen Orgel.
Es zeichnet sich schon ab,  dass Traditionen aus dem Geiste Pallottis heraus ihre neue Heimat an St. Joseph finden.
Andreas Wiedemann, Lehrer am St. Joseph-Gymnasium Rheinbach

Buecherstimmen VPK

 (Vergrößern durch Klick auf das Bild)

Sr. Ann Hovens 4Viele Internatsschüler der siebziger Jahre kennen sie als Vollblut-Präfektin, die für ihre Schützlinge alles tat: Schwester Ann Hovens. Kamen wir aus dem Wochenende von daheim, nahm sie uns im Schülerheim I ohne Umschweife in Empfang und legte auf ihre burschikose Art sofort los mit einem kleinen Abendprogramm, damit wir uns schnell wieder einlebten. Sie wanderte gern und unternahm viele Touren mit uns. Dabei verstand sie es, unsere Fantasie immer wieder mit ihren Geschichten zu beflügeln.

Sehr viel konnte man von ihr auch lernen - Basteln und Werken blieben immer ihre große Leidenschaft. Schwester Ann war zu uns im richtigen Moment streng, sonst gütig und allermeistens fröhlich. Nach vielen weiteren Aufgaben lebte sie bis kurz nach ihrem 90. Geburtstag (s. Bild unten) im Limburger Kloster Marienborn der Pallottinerinnen. Erst vor einigen Jahren beteiligte Sie sich mit einem Interview und Ihrem privaten Rheinbacher Fotoalbum am Buch "Pallottistraße 1". Sr. Ann hatte zeitlebens viele Träume, und wir gönnen ihr nun alles, was sie sich in einem langen Leben gewünscht hat.  Fotos: Pallottinerinnen, Stefan Heuel

 

  • IMG_2681
  • Sr. Ann Hovens 3
  • Sr. Ann Hovens 36

Schon lange ist die Diskussion in vollem Gange - ohne dass freilich klar wäre, wer mitreden soll, darf und wer nicht. Freunde der Rheinbacher Pallottikirche lassen sich nicht davon abhalten, über Herzensangelegenheiten zu sprechen. Ein kleines Presseecho aus dem Februar 2019 (alle Artikel durch Klicken vergrößern): 

20190214.BGA.GVS01.1

 

20190219.BGA.GVS03.120190220.BGA.GVS02.120190222.BGA.GVS02.1

 

Am 1. Februar 2019 beendete unser Klassenkamerad und Freund Jörg Heuser überraschend für alle sein Leben.
Die würdige Trauerfeier im oberbayerischen Schwabering wurde sehr persönlich und musikalisch gestaltet. Viele seiner Mit-Abiturienten des Jahrgangs 1983 waren den weiten Weg angereist; auch sonst gab es in der Kirche keine Stehplätze mehr.

Jörg blieb alle Jahre "einer von uns"; seine Rheinbacher Zeit lebte in den alljährlichen 'Pfingsttreffen' mit seinen engen Freunden aus der Schulzeit weiter. Eine seiner letzten Nachrichten an mich bezog sich auf eine Rundmail, dass die Schülerheime des Internats abgerissen würden. Die Reaktion war im allerbesten Sinne typisch: "Hallo Stefan, dann bin ich ja froh, dass ich vor zwei Wochen noch mit Heiner und unseren beiden Töchtern im Haus C war und mein altes Zimmer und unsere Bar besucht habe. Danach sind Heiner und ich auch noch auf den Glockenturm gestiegen – der lieben alten Zeiten willen."

Wir denken an Jörg, seine Familie, und wünschen allen Angehörigen sehr viel Kraft und Zuversicht.

Traueranzeigen: https://www.ovbtrauer.de/mobil/traueranzeige/joerg-heuser
 

  • 20190209
  • 20190209_001
  • Trauerfeier

Gaertnereigelaende

(zum Vergrößern bitte auf den Artikel klicken)

Bitte um eine Spende

Wir möchten unser VPK angemessen in Erinnerung halten und bitten um Eure Spende, die 1:1 in die ehrenamtliche Organisation des "Freundeskreis Pallottistraße 1" fließt.

Großer Dank ! an die Spender:
Meinolf, Jutta, Christoph, Rainer, Magnus, Richard, Bernhard, Peter, Martin, Winfried, Volker, Hans, Frank, Stephan, Anonymus, Rolf, Godehard, Daniel, Stephan, Stefan

Männer, traut Euch!

In fast jedem Jahrgang gibt es ihn. Oder sogar mehrere: Absolventen des VPK, die "den Laden zusammenhalten" wollen und dafür sorgen, dass es so etwas wie Klassentreffen oder andere Begegnungen der ehemaligen Schulkameraden gibt.

Meldet Euch, hier seid ihr in bester Gesellschaft:

MaildaresseFreundeskreis

Kultur 2019 - "VPK"

12.1.2019 - Ella Anschein & Florian Kalff "Der alte Mann und das Mädchen" - Szenische Lesung 
26.1.2019 - Ella Anschein "Vom großen Entzücken, wenn einer sich auszieht" - Soloprogramm
16.2.2019 - Konfetti-Slam - Alternative Karnevalslesung, auch für Narren-Muffel. (Koop Rheinbach liest e.V.)
2.5.2019 - "Bücherstimmen" - Musikalischer Büchertalk (Koop Rheinbach liest e.V.)
24.5.2019 - "Adressat unbekannt" - Szenisch-musikalische Lesung (Koop Rheinbach liest e.V.)
27.9.2019 - Rheinhexen-Slam - Poetryslam (Koop Rheinbach liest e.V.)
2.10.2019 - "SoKo Ausbruch" - Buchvorstellung mit Günter Detro (Koop Rheinbach liest e.V. Buchhandlung Kayser)

Abschiedstag vom VPK 2.7.2016

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12

Ehemaligentreffen 2016

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12

Ehemaligentreffen 2017

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com